Suche
  • tettweilernicole

Über die Lebensfreude und Pippi Langstrumpf aus Schweden

Lebensfreude- was war das gleich nochmal?

Dieses Gefühl völlig frei und wild, singend und tanzend durch die Wälder oder Straßen zu hüpfen und nichts zur spüren- außer volle Zufriedenheit und Glück. Das Herz rast und springt zu gleich und ein breites Grinsen macht sich auf deinem Gesicht breit. Voller Abenteuerlust erkundest du die Welt und erfreust dich an deinem Leben, an dir und deiner Welt.


Wenn ich an Lebensfreude denke, denke ich sofort an die überall und allzeit bekannte Pippi Langstrumpf- was ein Zufall, dass ich gerade in Schweden an einem See sitze- ihr Ursprungsland ;) und diese Zeilen nur so aus mir raussprudeln.


Doch was genau fasziniert uns eigentlich so an unserer Ikone der Lebensfreude- Pippi Langstrumpf? Ist es ihre nicht zu bändigende Neugier, die Welt in all ihren Facetten zu entdecken, ganz frei von jeglichen Regeln und Vorschriften? Ist es ihre Leichtigkeit, mit der sie selbst Einbrecher mit dem kleinen Finger in die Luft hebt oder ist es ihr unfassbares Selbstvertrauen in sich und das Leben- dass das Leben einfach pure Freude ist? Die vielen lustigen Aktionen, mit denen sie sich ihr Tag versüßt oder das breite Lächeln auf dem Gesicht, wenn sie mit ihrem Pferd kleiner Onkel und ihrem Affe Herr Nilsson durch das Land reitet?


Nichts muss- alles kann. Jeder Tag ist ein Abenteuer- auf seine ganz besondere Art und Weise.


Ich finde, Pippi passt einfach unfassbar gut zu dem, was wir als Lebensfreude verstehen sollten. Unvoreingenommen dem Leben und den Menschen begegnen, gut zueinander sein und die Freude an den kleinen Dinge niemals verlieren. Spaß am Leben- Spaß in unserem Tun empfinden.


Ja- vielleicht denkt ihr jetzt- die hat gut reden- die Welt ist nun mal nicht wie bei Pippi Langstrumpf und nein wir können auch keine Pferde hochheben? - dem letzteren stimme ich zu- Pferde hochheben ist in der Tat nicht so einfach ;), doch eines bin ich mir sicher- die Lebensfreude, die Neugierde und der Spaß am Leben- diese Werte tragen wir ALLE- ja jeder einzelne von uns- in uns. Die meisten haben nur leider verlernt ihnen Gehör zu schenken und die Botschaften der Lebensfreude wahrhaftig zuzulassen. Oder vielleicht hat uns das System- oder auch die Gesellschaft- gelehrt „ das Leben ist kein Ponyhof“. Was in sich schon aussagt, dass pure Lebensfreude und Spaß am Leben wohl Fehlanzeige ist- oder sogar unerwünscht?


Und ja- wenn ich auch in meiner Zeit zurückschaue, dann stand schon in den ersten Zeugnissen geschrieben: „Nicole fällt es schwer still zu sitzen. Sie zappelt ständig rum und kann schwer den Mund halten“… „ Immer wieder muss sie ermahnt werden, nicht den Unterricht zu stören“ Zappelphilipp und fehlender Gehorsams würden die Lehrer sagen- unbändige Neugierde und Lust, alles zu entdecken- würde rückbetrachtend- ich sagen.


Erst vor kurzem sagte mir mein Vater „ diese pure Lebensfreude, dieser Spaß an dem was du tust trägst du schon immer in dir. War es noch so hart und schwer- deine Lebensfreude, habe ich schon immer an dir bewundert“- welch schöne Worte, die mein Herz gewärmt haben und mich nochmals näher über dieses Thema nachdenken ließen.


Ich für mich habe sehr lange gebraucht- nahezu 20 Jahre- um zu erkennen, was diese Sätze aus dem Zeugnis aus mir eigentlich gemacht haben- oder was sie in der kleinen Nicole angerichtet haben? Ja exakt- Neugierde ist nicht gewünscht. Spaß und Freude- Fehlanzeige. Ständiger Wissensdurst und die Abenteuerlust- unpassend. Wie lange es doch braucht, um solche Glaubenssätze wieder los zu werden.. und wie falsch es doch einfach ist, dass unser System uns das so einredet.


Wer sagt denn, dass das Leben hart und schwer sein muss? Dass es kein Ponyhof ist oder dass es ohne Schweiß nun mal keinen Preis gibt? Unzählige Sprüche, die in diese Richtung gehen, und einer nach dem anderen sinnfreier- wie ich finde.


Es gibt doch nichts schöneres, als die Welt durch Pippis Augen zu sehen. Und ist es nicht so, dass die Welt so viel freier, toleranter und bunter wäre- wenn das alle tun würden?


Was Pippi vor allem ausstrahlt, so finde ich, dass jeder und jede sich selbst genug ist. Alles drum herum ist ein schönes Sahnehäubchen, aber alles was wir brauchen um wahrhaftige Lebensfreude zu empfinden ist in uns selbst. Nur in uns selbst. In unserem Herzen, in unserer Seele.


Und ja- inspiriert von diesem wunderschönen Ort hier in Schweden empfinde ich tatsächlich paddelnd auf meinem SUP über den See oder schlendernd durch den Wald mit meiner Seelenhündin- nichts als pure Lebensfreude und Dankbarkeit wie unfassbar schön das Leben doch ist. Und zwar im Nirgendwo- ohne Handynetz ;) Nur im Hier und Jetzt in der wunderschönen Natur.


Daher kann ich nur eins sagen- oder ganz laut rausschreien: geh raus in die Welt, lache, tanze, singe, schreie und entdecke was dir in den Sinn und vor allem in das Herz kommt. Mach dich frei von dem „was du eigentlich tun und sein sollst“ und lass die Pippi Langstrumpf in dir raus. Denn ich bin mir sicher, in jeder und jedem von uns steck ein Stück Pippi- trau dich, deine Lebensfreude immer größer werden zu lassen und lass sie von niemanden bändigen und schon gar nicht von dir selbst.

#Pippilangstrumpfvibe#gopippi


P.S. und mal ehrlich: mein erster Gedanke zu dem Bild oben war: Ohje, ziemlich unperfekt. Nicht geeignet für einen Artikel. Doch der zweite Blick sagt: du hast verdammt viel Spaß- und ist es nicht das , worauf es ankommt?

98 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen